Die Gemeinde verfolgt aktuell diverse Projekte zur Verbesserung der Gemeinde, welche auf dieser Seite vorgestellt werden.

Rad- und Informationsknotenpunkt Neißeaue

Im Rahmen des durch die Bundesregierung ausgerufenen Kohleausstieges 2038 plant die Gemeinde Neißeaue, die teilweise vorhandene touristische Infrastruktur nachhaltig zu entwickeln und neue Potentiale der Region zu erschließen.

Ein wichtiges Vorhaben ist die touristische Entwicklung des Oder-Neiße-Radweges (Route D12) welche die Gemeinde auf einer Länge von über 10km in Nord-Süd-Richtung quert.

Mit dem nun im Rahmen des Förderprogammes Radnetz Deutschland des BMDV geförderten Projektes sollen vor allem Radfahrer über die in unserer Gemeinde und näheren Region vorhandenen Attraktionen als auch verschiedenste Tagestouren ins polnische Nachbarland begeistert werden. Die in der unmittelbaren Nähe befindliche frei zugängliche „Neiße-Schwimmbrücke ist hierfür ein idealer Ausgangspunkt, bisher aber fast nur den Besuchern der „Geheimen Welt der Turisede“ bekannt.

Ein wichtiges Marketingelement im Rahmen dieses Projektes ist die Errichtung eines zentralen digitalen gemeindlichen Informationsstandes sowie eines Radlerrastplatzes, welcher zum Verweilen und Informieren einlädt. An diesem Platz sollen Radfahrer die Möglichkeit erhalten, sich umfassend und digital über touristische Angebote der Gemeinde sowie der angrenzenden Gemeinden zu informieren. Darüber hinaus werden Angebote über Tagestouren in das Nachbarland Polen angeboten.

Der Radknoten- und Informationspunkt soll nach aktuellem Standard mit einer einfach zu bedienenden digitalen Informationstafel, einem WLAN-Hotspot für die kostenfreie Nutzung, mehreren E-Lademöglichkeiten für E-Bikes, Unterstellmöglichkeiten für Radler und Räder sowie Sitzmöglichkeiten zum Pausieren und Picknicken beinhalten. Das nur etwa 200m nördlich gelegene frei zugängliche Baumhauscafe bietet darüber hinaus gastronomische Bewirtung sowie sanitäre Einrichtungen.

An dem Infopoint haben Besucher die Möglichkeit, sich zum einen über alle Attraktionen unserer Gemeinde, wie „Kinderspielpark Kaltwasser“, „Traugott-Gerber-Museum“, „Kirche Zodel“, „Östlichster Punkt Deutschlands sowie der angrenzenden Region, mögliche Radtouren im polnischen Gebiet, aber auch der naheliegenden Städte Rothenburg O./L. und Görlitz zu informieren. Selbstverständlich wird dieser Infopoint auch einen Schnellzugriff auf das digitale Radnetz erhalten. Der Infopoint wird über das kürzlich ausgebaute Breitbandnetz an das Internet angeschlossen und kann somit regelmäßig aktualisierte Informationen anbieten und ggf. sogar über aktuelle Gefahrenmeldungen entlang des Radweges informieren. Ebenso soll auf die Möglichkeit zu spontanen Übernachtungen in einer unserer Ferienwohnungen oder der direkt angrenzenden „Geheimen Welt der Turisede“ hingewiesen werden, bzw. zukünftig direkt buchbar sein. Für die zukünftigen Übernachtungsgäste des benachbarten und gerade in Entwicklung befindlichen „Waldresort“ der Künstlerischen Holzgestaltung Bergmann GmbH mit vielen zusätzlichen kreativen und individuellen Übernachtungsmöglichkeiten, bietet dieser Informationsstand einen deutlichen touristischen Mehrwert als tägliche Informationsmöglichkeit für Tagesausflüge in die Region.

 

 

Turnhallensanierung (Beginn Ende April 2022)

Lange hat es gedauert, viel wurde geschrieben, nun ist es endlich soweit. Am 25. April 2022 soll nun der erste Spatenstich für die Turnhallensanierung erfolgen mit dem Ziel, spätestens mit Schuljahresbeginn im Sommer 2023 die neue Halle einweihen zu können.

Aufgrund der aktuellen Lage und geringen Planungssicherheit wird es voraussichtlich keine große „Abrissparty“ geben können; wir werden aber nach Möglichkeit allen Bürgern die Gelegenheit geben, die Turnhalle nochmals vor der Sanierung zu besichtigen. Hierüber und über sonstige Neuigkeiten zur Turnhalle werden wir im nächsten Amtsblatt informieren.